S1200x250

Meridian-Züge fahren wieder ab Kufstein: Passkontrollen beim Zustieg notwendig

Holzkirchen, 01.11.2015

Seit Sonntag, den 01.11., 19:02 Uhr fahren wir wieder von und nach Kufstein. So das Ergebnis intensiver Gespräche mit der deutschen Bundespolizei und den österreichischen Behörden. Beim Einstieg in Kufstein werden in den nächsten Tagen Passkontrollen durchgeführt.

„Nach umfangreichen Abstimmungen während des gesamten Sonntags können wir nun wieder die Züge Richtung Deutschland öffnen“, erklärt Bernd Rosenbusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH, die den Meridian betreibt. „Nur durch zahlreiche Telefonate zwischen allen Beteiligten konnte die Öffnung der Grenze im Bahnverkehr wieder hergestellt werden. Nun sind beide Grenzübergänge, Salzburg und Kufstein, in beiden Richtungen geöffnet. Leider wird es in der nächsten Zeit weiterhin Passkontrollen geben.“

Seit Sonntagmorgen fuhren wir zwar mit Fahrgästen Richtung Kufstein, jedoch anschließend leer zurück nach Kiefersfelden, wo Fahrgäste Richtung Rosenheim aufgenommen wurden. Zwischen Kufstein und Kiefersfelden ist ein Busverkehr eingerichtet gewesen.

„Wir rechnen ab jetzt mit einem normalen Betrieb, sodass wir morgen die Pendler wieder zuverlässig nach Deutschland bringen können. In Kufstein sollten die Reisenden etwas früher zum Zug kommen, damit wir Passkontrollen durchführen können“, so Bernd Rosenbusch weiter. „Für Notfälle halten wir den Busverkehr in Bereitschaft.“

Wegen der Passkontrollen kann es zu Verzögerungen kommen. Bitte informieren Sie sich über die aktuelle Situation beim MERIDIAN-Kundentelefon unter der 24h-Service Nummer 08024 997171 und hier auf unserer Homepage. Beachten SIe bitte auch, dass Sie in Salzburg und Kufstein nur mit gültigen Einreisedokumenten zusteigen dürfen.