S1200x250

MERIDIAN weitet Verkehre nach Salzburg aus, ab Salzburg bleibt aktuelles Konzept überwiegend bestehen

08.10.2015

Ab Freitag, den 09.10., verstärken der MERIDIAN und die ÖBB den Takt Richtung Salzburg. So fährt der MERIDIAN weitgehend einen Stundentakt und die ÖBB zusätzlich ein Zwischenangebot. In der Gegenrichtung, von Salzburg kommend, bieten Beide gemeinsam morgens einen Stundentakt an, der anschließend in einen Zweistundentakt übergeht. Das derzeit noch eingeschränkte Angebot Richtung Deutschland ist Voraussetzung dafür, dass die Passkontrollen in Freilassing geordnet ablaufen können.

„Heute hat sich gezeigt, dass für Fahrgäste nach Salzburg der teilweise notwendige Umstieg in Freilassing auf die ÖBB nicht optimal war. Deshalb werden wir ab morgen fast alle MERIDIAN-Züge bis Salzburg fahren lassen, müssen dann aber eben mit manchen Züge wieder leer zurück“, erklärt Bernd Rosenbusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH. „Aus Salzburg kommend konnten wir heute pro Verbindung wieder circa 30 bis 50 Fahrgäste begrüßen, was uns sehr freut. Das Konzept hat gut funktioniert und die Zusammenarbeit mit der ÖBB sowie der Bundespolizei klappt hervorragend. Deshalb möchte ich an dieser Stelle schon mal allen Beteiligten einen großen Dank aussprechen.“

Seit heute Morgen gibt es im grenzüberschreitenden Bahnverkehr Einstiegskontrollen in Salzburg und eine weitere Passkontrolle in Freilassing. Nur Reisende mit gültigen Einreisedokumenten dürfen den MERIDIAN in Salzburg betreten. In Freilassing prüft die Bundespolizei die Reisenden des MERIDIAN im Zug und die der ÖBB beim Ausstieg. Diese Einschränkungen bleiben weiterhin bestehen.

Zeitweise kann es jedoch, auch aufgrund von Baustellen auf der Strecke nach München, zu Verzögerungen kommen. Den heute noch einmal aktualisierten Fahrplan erhalten Fahrgäste hier auf der Internetseite und beim MERIDIAN-Kundentelefon unter der 24h-Service Nummer 08024 997171. Reisende beachten bitte auch, dass sie in Salzburg nur mit gültigen Einreisedokumenten zusteigen dürfen.